Karneval in Badajoz: Rund 50 Gruppen ziehen Sonntags tanzend durch die spanische Stadt an der portugiesischen Grenze, Foto: sb
Karnevalsumzug im spanischen Badajoz

Jeck op Spanisch: Badajoz feiert Karneval

Straßen-Karneval in Köln: das sind herrlich kölsche Lieder, ausgelassene Stimmung, die unzähligen Züge in der Domstadt und im Umland, bunte Kostüme und die vielen ausgelassenen Jecken. Und leider auch viel Alkohol, Erwachsene, die Kindern die Kamellen vor der Nase wegschnappen, oder kleine Verletzungen durch unglücklich geworfene Schokolädchen vom Zoch.

Wer Karneval mal entspannt mit viel Percussion-Rhythmen, prächtig kostümierten Tanzgruppen und guter Laune verbringen möchte, brauch jedoch nicht gleich nach Rio reisen. Unser Geheimtipp heißt Badajoz in der spanischen Region Extremadura. 

Enstpannt feiern und köstlich speisen

Hier in Badajoz gibt es fast keine Touristen, schon gar keine deutschen - noch nicht. Wer Spanisch spricht, schmunzelt in der Karnevalszeit mit den Einheimischen über ihre Murgas (Spottlieder). Alle anderen genießen den Sonntagszug mit seinen 50 Tanzgruppen und sitzen oder stehen dabei direkt am Straßenrand - ganz ohne Drängeln und Drücken der Nachbarn.

Und auch kulinarisch hat Badajoz, ja die ganze Extremadura, ein paar echte Leckereien auf Lager. Berühmt sind der Käse (Torta de Casar), der nussig schmeckende Ibérico-Schinken (Jamón Ibérico) und natürlich Olivenöl, Oliven und sehr gutes Fleisch von heimischen Kühen, Schafen oder eben den berühmten Ibérico-Schweinen.

Mini-Köln Reporterin Marie genießt das bunte Treiben auf den Straßen von Badajoz, sb
Kinder lieben den Straßenkarneval in Badajoz

Impressionen vom Karnevalsumzug 2017 in Badajoz

Köln Reporter war 2017 vor Ort und hat die schönsten Momente in Bildern eingefangen. Besonders die vielen Kinder am Straßenrand hatten jede Menge Spaß, inklusive Mini-Köln Reporterin Marie. Für einen so tollen Umzug hat sie gerne auf den aus Köln gewohnten Kamelle-Raubzug verzichtet.

Unser Fazit: Herzlich bodenständiger Karneval mit prächtigen Kostümen, tollen Choreografien, klasse Rhytmen und soviel leckerem Essen, dass zumindest die Autorin dieses Jahr freiwillig bis Ostern fastet. Auf Wiedersehen Badajoz! Euer Karneval kann auf seine Art locker mit Venedig, Rio und sogar Köln mithalten. Aus unserer Sicht verdient Ihr den Titel "Fest von internationalem Interesse", auch wenn es bisher noch ein echter Geheimtipp im Ausland ist.

Mit einem Klick auf ein beliebiges Bild öffnet sich die Galerie.

Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017
Karneval in Badajoz 2017

Recherchenotiz

Francisco Javier Fragoso Martínez (rechts) schenkt der Tochter Marie von Journalist Tobias Büscher ein Andenken. Mit dabei: Gemeinderat Miguel Angel Rodríguez
Badajoz-Bürgermeister Francisco Javier Fragoso Martínez (rechts) schenkt der Tochter Marie von Journalist Tobias Büscher ein Andenken. Mit dabei: Gemeinderat Miguel Angel Rodríguez

Da staunten mein Mann Tobias Büscher und meine Tochter Marie nicht schlecht. Der Bürgermeister Francisco Javier Fragoso Martínez von Badajoz höchstpersönlich schenkte unserer Mini-Reporterin Mal-Spielsachen und mehr. Wer braucht da noch Kamelle?

Die Autorin

Silke Büscher ist Chefredakteurin von Köln Reporter, Journalistin und Lektorin. Sie lehrt unter anderem an der Rheinischen Fachhochschule Köln Strategisches Management und lebt mit Mann und Tochter in Köln.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

Zählmarke

©  2017 Redaktion Köln