Halve Hahn, Kölsche Kaviar, Mettbrötchen und Kölscher Burger ind Mini, sb
Halve Hahn, Kölsche Kaviar, Mettbrötchen und Kölscher Burger ind Mini

Proviant für den Rosenmontagszug, Rezepte

Op Kölsch heiß dat Proviantkorv för d´r Rusemondagszoch. Und ins Körbchen kommen natürlich nur echt kölsche Leckereien, wie Frikadellen, Mettbrötchen und Halve Hahn. Für Leckermäulchen gehört zusätzlich klassisches Karnevalsgebäck dabei. Mutzemandeln, Nonnefürzchen und Co. brauchen zwar ein wenig Zeit, aber der Aufwand lohnt allemal. Und notfalls gibt es die ja auch beim gut sortierten Bäcker ums Eck.

Ein voller kulinarischer Erfolg ist jedoch erst mit der richtigen Getränkeauswahl garantiert. Grundregel: Fässchen Kölsch muss, Schabau kann, Wasser braucht nicht. Für die Damen gibt es zusätzlich Piccolöchen. Pänz bekommen Saft, Limo oder was sie sonst mögen. Und liebe Eltern: Ausnahmsweise darfs wirklich mal das klebrig süße Zeug sein. Wer übrigens was gegen die Kälte tun mag, packt zusätzlich Kaffee oder Glühwein in Thermoskannen ein. Das wärmt angenehm, wenn der Zoch mal wieder später kütt.

Un dat packen mer in d´r Korv (Korb) un anschließend in d´r Bolderwage:

Frikadellen solo und als Kölsche Burger

Frikadellen sind der Klassiker in den Karnevals-Tagen. Natürlich dürfen sie beim Zoch als Grundlage nicht fehlen. Die im Rheinland auch liebevoll Bremsklötze genannten Hacksteaks schmecken toll im Brötchen mit ordentlich mittelscharfem Senf dabei. Zum Rezept

Ein echter Hingucker sind schon fertig mitgebrachte Kölsche Burger. Dafür nach dem Grundrezept Frikadellen-Teig herstellen, daraus 10 gleich große Bällchen formen, flach drücken und in einer großen Pfanne goldbraun braten. Abkühlen lassen.

Weitere Zutaten:

10 Mini-Brötchen (gemischt, mit verschiedenen Körnern, Mohn, Sesam oder Kümmel)
5 Gewürzgurken
2 Schalotten
Mittelscharfer Mostert zum Bestreichen

Nach Belieben Tomatenscheiben und Salatblätter
Party-Spieße

Brötchen aufschneiden und jeweils beide Hälften mit Senf bestreichen. Schalotten pellen. Gewürzgurken und Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Die unteren Brötchenhälften damit belegen. Jeweils eine Frikadelle daraufsetzen und nach Belieben mit Tomatenscheibe und Salat garnieren. Zweite Brötchenhälfte darauflegen und jeweils mit einem Party-Spießer feststecken.

Halve Hahn

Der Kölner liebt sein Röggelchen mit Gouda. Aber leider hat der Magen begrenze Kapazitäten. Darum setzen wir für den Zoch lieber auf Mini-Brötchen. Auf die kommen etwas Butter, Mostert und eine dicke Scheibe mittelalter Gouda. Dazu passen Gewürzgürkchen. Die aber lieber separat einpacken - sonst weicht der Käse durch. Wer übrigens mehr über die Geschichte der Kölner Spezialität erfahren will, findet Verzällcher und Rezept: hier

Kölsche Kaviar in Domform, sb
Kölsche Kaviar

Kölsche Kaviar

Die Kölner Spezialität ist deftig und einfach lecker. Flönz, Öllig, etwas Butter und natürlich ein Röggelchen - fertig. Wer mehr erfahren will, findet eine kleine Warenkunde und Verzällcher: hier

Als Fingerfood empfehlen wir auch hier eine Variante mit Mini-Brötchen (gemischt - mit Körnern, Mohn oder Kümmel). Die aufschneiden, mit Butter und Mostert bestreichen und dick mit Flönzscheiben und Zwiebelringen belegen. Mit Party-Spiekern zusammenstecken.

Kartoffelsalat – Äädäppelschlot

Mit oder ohne Speck - Das ist hier die Frage. Zum Zoch muss Kartoffelsalat auf jeden Fall mit. Denn der schmeckt toll zu Frikadellen oder einfach so und schafft außerdem eine gute Grundlage für das ein oder andere Kölsch. Zum Rezept

Döppekooche met Speck

Rievkooche sind zwar lecker, aber kalt eher ein Gaumen-Graus. Darum sind sie als Zoch-Proviant eher nicht geeignet. Döppekooche schmeckt zwar frisch aus dem Ofen am besten. Aber gut verpackt bleibt er zumindest ein Weilchen warm. Darum hat der köstliche Kartoffelkuchen durchaus seinen Platz auf dem Bollerwagen verdient. Und wer sagt denn, dass Naschen vorab verboten ist? Zum Rezept

Mettbrötchen - Eine gute Grundlage für Kösch, sb
Mettbrötchen

Mettbrötchen

Also wirklich: Dafür brauchen doch nicht mal Imis ein Rezept. Oder vielleicht doch? Denn welches Brötchen nehmen? Und wie viel Gramm Mett drauf geben? Die ultimativen Antworten und natürlich das Rezept gibt es: hier

Da war doch noch was? Ach ja, die Sache mit den begrenzen Kapazitäten eines menschlichen Magens. Darum empfehlen wir auch hier: Minibrötchen. Aufschneiden, wahlweise mit Butter bestreichen und etwa 30 Gramm Mett darauf geben. Nach Belieben mit Zwiebelwürfeln bestreuen und die zweite Brötchenhälfte daraufsetzen. Wahlweise mit einem Party-Spieß feststecken. Fertig.

Soleier

Das ist mal eine Grundlage! Soleier waren früher ein Muss in jeder Kölner Weetschaft. Zu Recht, denn mit ihrem reichlichen Salzgehalt beugen sie sogar einem gar zu heftigen Kater vor. Das Rezept ist ganz einfach. Die Vorbereitung braucht allerdings ein paar Tage. Denn nur denn ziehen die Eier gut durch. Das Rezept und mehr Infos gibt es: hier

Mutzen

Leckermäulchen: Das ist was für Euch. Knusprig, knackig und nicht zu süß - Mutzen sind eine echte Alternative zu lieblosen Billig-Kamelle vom Prunkwagen. Und die paar Extra-Kalorien machen nun wirklich nichts. Schließlich beginnt Mittwoch die Fastenzeit. Und dann kommt der Speck wieder von Bauch und Hüften. Zum Rezept

Mutzemandel schmecken am besten ganz frisch, sb
Mutzemandeln

Mutzemandeln

Die kleinen Mürbteigmandeln aus dem Fettbad gibt es in der Karnevalszeit in den meisten Kölner Bäckereien. Aber dort sind sie meist teuer und lecker ist gefühlt auch oft anders. Wer auf Nummer Sicher gehen will, macht sie selber, spart bare Münze und hat die Komplimente für den Geschmack auf seiner Seite. Zum Rezept

Nonnenfürzchen

Echte Kölner sind das nicht. Aber die kleinen Bällchen aus dem Fettbad schmecken fluffig zart und herrlich saftig. Allerdings nur, wenn sie frisch sind. Für uns sind sie ein echter Geheimtipp. Und wer sie an verschenkt, bekommt dafür ganz sicher mindestens ein ganz dickes Karnevals-Bützjer. Zum Rezept

Salzmandeln und Co.

Salzstangen, Chips und Co. Passen prima zum Kölsch. Doch wie wärs denn mal mit selbstgemachten Knabbermandeln und -nüssen? Die sind im Nu fertig und schmecken herrlich nach Röstaromen. Wirklich kein Vergleich zu faden Aapenöss aus dem Supermarkt. Zum Rezept  

Zom Drinke

Fässchen Kölsch
Piccolöchen
Schabau
Wenns unbedingt sein muss: Mineralwasser (Handtuch nicht vergessen)
Lecker klebrige Getränke für die Pänz
Kaffee und/ oder Glühwein

Un sonst?

Pappteller
Servietten
Küchenrolle/ Feuchttücher
Pfeffer
Salz
Ketchup
Senf
Plastikbecher (kleine Becher för d´r Schabau nit verjesse)
Plastikbesteck
Zapfutensilien

Regenschirm (gegen Wetter un för Kamelle)
Plastiktüten (För d´r Abfall un för Kamelle)
Ggf. Plane zum Abdecken
Ggf. Campingtisch und Stühle (aber nur für die Basisstation in der allerletzten Reihe)

 

(sb)

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
7 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

zählmarke

©  2017 Redaktion Köln  

Werbung Buch Spanien, der Stier und ich