Herausgeber Frank Nießen erklärt: So geht Feuerwehr, tb
Herausgeber Frank Nießen erklärt: So geht Feuerwehr

Sachbuch für Pänz über die Kölner Feuerwehr

Feuerwehr Köln - Wie geht das? heißt das brandneue Sachbuch aus dem Kölner Bachem Verlag für Pänz von 8 bis 12 Jahren. Auf 80 Seiten erfahren sie in kurzen anschaulichen Texten spannende Fakten rund um die Kölner Feuerwehr und den Berufsalltag der Helfer. Dazu gibts viele aktuelle Fotos, ein paar historische Bilder und tolle Illustrationen von Frank Robyn-Fuhrmeister.

Das Buch ist als Hardcover ab sofort im Handel, kostet 16,95 € und besonders für Jungs ein prima Geschenk.

Die Herausgeber sind natürlich echte Feuerwehr-Profis. Johannes Feyrer ist Direktor der Kölner Berufsfeuerwehr, Hauptbrandmeister Jörg Nießen stellvertretender Wachabteilungsführer der Feuer- und Rettungswache in Lindenthal. Bei der offiziellen Buchpräsentation am 16. Dezember 2015 durften die Grundschüler der 4b der Ottfried-Preußler-Schule Nießen mit Fragen löchern und machten den anwesenden Journalisten dabei ordentlich Konkurrenz:

Fragen an Herausgeber Nießen, tb
Fragen an den Autor
Grundschülerinnen der Ottfried-Preußler-Schule, tb
Schülerinnen bei der Feuerwehr

Rettet die Feuerwehr auch Tiere?

Das wollen gleich mehrere Pänz wissen. Auch aufs Zaimras Zettel steht die Frage. Dabei hat sie gar keine. Aber einen Hund wünscht sie sich sehr. Und auch den würde die Feuerwehr retten - beispielsweise aus einem Fuchsbau, erfahren wir auf Seite 49.

Der Klassiker ist allerdings die Katze im Baum, erzählt Jörg Nießen den Grundschülern. Allerdings mag die meistens keine Rettungsversuche. Immerhin hätte sie sich das ruhige Plätzchen selbst ausgesucht und wäre sowieso schneller unten, als ein Feuerwehrmann klettern kann.

Schüler fragen, Nießen und Bachem antworten, tb
Schüler fragen, Herausgeber und Verleger antworten
Abhängen? Nein: Einsatzübung, tb
Einsatzübung Feuerwehr

Wer hat erfunden, dass man Feuer mit Wasser löscht?

Und auch auf diese echt tolle Kinderfrage hat der Feuerwehrmann eine Antwort. Genau weiß das keiner. Aber schon die alten Römer haben mit Wasser gelöscht. Und im Buch auf Seite 72 des Buches erfahren wir sogar: Sie hatten auch Löschdecken, Äxte, Leitern, Lederschläuche und Pumpen aus Bronze.

Verleger Claus Bachem ergänzt: Auch der Schutzpatron der Feuerwehr hatte mit Feuer und Wasser zu tun. Er hieß Florian, war Offizier der römischen Armee, Oberbefehlshaber einer Feuerbekämpfungseinheit, bekennender Christ und anschließend Märtyrer. Allerdings brannte er nicht auf dem Scheiterhaufen, sondern ersoff mit einem Mühstein um den Hals im Wasser. Und im Buch auf Seite 28 erfahren die Leser: nach Ihrem Schutzpatron heißen Feuerwehrmänner und -frauen manchmal auch Floriansjünger.

Herausgeber Frank Nießen, tb
Herausgeber Frank Nießen
Illustrator: Frank Robyn-Fuhrmeister, tb
Illustrator: Frank Robyn-Fuhrmeister

Warum ist die Notrufnummer der Feuerwehr 112?

Der Polizeinotruf ist 110. Warum alarmieren wir die Feuerwehr dann mit 112 statt 111? Das lag an den damaligen Telefonen. Die hatten nämlich manchmal technische Probleme mit der Schnapszahl. Und weil im Notfall jede Sekunde zählt, entschieden sich die damaligen Verantwortlichen für die 112, verrät Jörg Nießen.

Er selber wollte übrigens gar kein Feuerwehrmann werden als Kind, gesteht Jörg Nießen. Sein Berufstraum war Archäologe.

Fazit

Klasse Buch für Pänz und ein Muss für Fans der Kölner Feuerwehr. Denn auch Große kommen auf Ihre Kosten. Auf 80 Seiten erfahren die Leser was ein Mehrgasmessgerät ist, wie viel Liter Wasser in ein Tanklöschfahrzeug passen, was passiert, wenn´s im Dom mal brennt und viele andere spannende Fakten und Infos rund um die Kölner Feuerwehr.

Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
J. P. Bachem Verlag, Köln
ISBN-10: 3761629664
ISBN-13: 978-3761629666
Empfohlenes Alter: 8 - 14 Jahre
Preis: 16,95 €

 

(sb)

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

Zählmarke

©  2017 Redaktion Köln  

Werbung KIK Kurse