BODYGUARD - DAS MUSICAL, Beverley Knight als Rachel Marron auf der Bühne in London © Paul Coltas
BODYGUARD - DAS MUSICAL, Beverley Knight als Rachel Marron auf der Bühne in London © Paul Coltas

Bodyguard–Das Musical: Pop-Glamour in Köln

Vom Londoner Westend ins Herz der Dom-Metropole: Ab dem 10. November 2015 hat der Musical Dome nach fünf Jahre endlich mit Bodyguard wieder eine feste Attraktion. Ein Muss für alle Whitney Houston-Fans. Denn neben Hits aus dem gleichnamigen Hollywood-Film kommen auch Klassiker der Ausnahme-Künstlerin wie How Will I Know oder I Wanna Dance With Somebody zurück auf die Bühne.

In der britischen Hauptstadt begeisterte Bodyguard zwei Jahre lang Besucher und Kritiker. Und bekam dafür 2013 den begehrten West End Publikumspreis WatsOnStage Award in der Kategorie Best New Musical und eine Nominierung für den Laurence Olivier Award, einem der renommiertesten britischen Theaterpreise.

Jetzt soll die Original-Produktion mit deutschen Dialogen, englischen Songtexten, neu erweckten 90er-Jahre-Erinnerungen und frischem Pop-Glamour Kölner, Imis und Gäste der Stadt am Rhein begeistern. In London bezauberte zuletzt die britische X-Factor-Gewinnerin Alexandra Burke das Publikum als Rachel und folgte damit der großartigen Beverley Knight. Die Hauptrollen in Köln übernehmen Patricia Meeden (Teilnehmerin bei Voice of Germany 2011 u. a.) und der Münchner Theater- und TV-Schauspieler Jürgen Fischer. Karten gibts ab 38 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Erfolgreichster Soundtrack aller Zeiten

Rückblende. Wir schreiben das Jahr 1992. Bodyguard - ein Hollywoodfilm mit schwacher Story aber genialem Soundtrack füllt die deutschen Kino-Säle. Frauen-Schwarm Kevin Costner (Robin Hood, Der mit dem Wolf tanzt) und Hit-Queen Whitney Houston (One Moment in Time, My Love is Your Love) machens möglich. Mehr als 6 Millionen Zuschauer sehen den Streifen. Der Soundtrack ist der erfolgreichste aller Zeiten. Er verkaufte sich weltweit rund 45 Millionen Mal, räumt sogar 1993 den begehrte Grammy für das Album des Jahres ab.

Das daraus ein Musical entsteht: letztendlich nur eine Frage der Zeit. Die Inszenierung setzt auf die Handlung des Films. Mit ordentlich Glamour und vielen Welthits von Whitney Houston soll das Live-Event der Geschichte eine neue Dimension geben. Drehbuchautor des Originalfilms Lawrenze Kasdan war von Anfang an vom Erfolg des Musicals überzeugt. " ... als ich die Liste der Songs für das Stück sah, war ich sicher, dass hier etwas ganz Besonderes entsteht", so der bekannte Regisseur, Produzent und Autor (Silverado, Star Wars - Das Imperium schlägt zurück).

Coole Hits, lahme Story

Die Handlung von Film und Musical scheidet die Geister. Der Bodyguard und ehemalige Secret Service Agent Frank Farmer soll Soul-Diva Rachel Marron vor einem unbekannten Stalker schützen - gegen ihren Willen. Erst geraten beide aneinander, dann verlieben sie sich. Und zum guten Schluss fängt Frank dramatisch die für Rachel bestimmte Kugel mit der eigenen Brust. Typisch Hollywood-Schnulze: Viel Herz-Schmerz, wenig Tiefgang.

Doch die Songs überzeugen auch die härtesten Kritiker. Wenn Rachel Queen Of The Knight singt, ist die lahme Story fast vergessen. Und spätestes bei I Will Allways Love You fliest auch bei harten Kerlen mal ein Tränchen. (sb, Bild und Video mit freundlicher Genehmigung von BB Promotion)

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
36 Bewertungen
78 %
1
5
3.9
 

Nach oben

Zählmarke
© Jens Hauer
Meden & Fischer in Bodyguard

Musical Dome Köln

Goldgasse 1
50668 Köln

KVB-Haltestelle:

Bresslauer Platz oder Dom/ Hauptbahnhof

Parken:

Parkhaus Musical Dome
Am alten Ufer 2
50668 Köln

30 Minuten 1 €
1 Stunde 1,90 €
24 Stunden 20 €

Tickets

.. gibts ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

©  2017 Redaktion Köln