Pferderennen, Bild: Kölnreporter
Pferderennen, Bild: Kölnreporter

25.02.2016

Pferderennbahn: Wetten, dass ... macht Spaß

Köln Weidenpesch. Fans riesiger Damenhüte mit üppigem Schmuck fahren besser nach Ascot in der englischen Grafschaft Berkshire. Alle anderen kommen auf der Galopprennbahn in Weidenpesch genauso auf ihre Kosten. Hier geht es nicht so fein zu wie bei den Briten. Selbst Eliza Doolitle, das berühmte Blumenmädchen aus My fair Lady, könne unbemerkt über den Platz rufen: "Lauf schneller, oder ich streu´ dir Pfeffer in den Arsch!".

Dabei bietet die Rennbahn im Kölner Norden weit mehr als Galopprennen. Die Wiesen bis direkt an die Absperrung laden zum Sonnen und Relaxen ein. Und sogar Hunde dürfen mit aufs Grün. Wer´s exklusiver mag, genießt Rennen und Pausen auf der Haupttribüne. Fachsimpeleien mit den Nachbarn inklusive. Für den kleinen Hunger zwischendurch verkaufen Gastronomen an den Imbissständen Pommes, Bratwurst und Co. Dazu gibt´s leckeres Kölsch oder Weizen, prickelnden Sekt und selbstverständlich Softdrinks. Wer´s gemütlicher mag, lässt sich im Biergarten des Gasthauses Rennbahn verwöhnen. Die Preise sind moderat. Ein kleines Kölsch gibt's für 1,70 € und Hauptgerichte schlagen abends mit Preisen zwischen 10 und 20 € zu Buche. Und im Hippodrom erwartet die hungrigen Gäste ein "All you can eat" Renntags-Buffet für 28 € pro Person.

Ja wo laufen Sie denn?

Richtig spannend sind natürlich die Rennen. Wer jede Sekunde ganz nah dran sein möchte, bringt ein Fernglas mit. Aber auch ohne Hilfsmittel können Fans und Pferdeliebhaber die edlen Tiere bestaunen. Denn die präsentieren sich natürlich vor dem Wettbewerb und hautnah dem geneigten Publikum. Später rasen die Vollblüter mit einem PS und mehr als 60 km/h über die Bahn. Damit sie das schaffen, brauchen sie durchtrainierte, erfahrene und vor allem leichte Jockeys. Denn wesentlich mehr als 50 Kilo sollten die nicht auf die Wage bringen.

Aber was wäre ein Renntag ohne den kleinen Extra-Kick. Den bringen eine Wette auf Sieg oder Platz, eine Zweierwette oder andere. Teuer ist das nicht. Denn los geht's schon ab 50 Cent. Zusätzliche Spannung inklusive. Aber wie bei jeder Wette oder einem Gewinnspiel gilt: Glückssträhnen versiegen oder fangen nie an. Also besser vorher einen kleinen Betrag festlegen, der keine Löcher in die Haushaltskasse reißt. Denn auch hier gilt: Das Suchtpotential ist groß und die Gewinne übersteigen selten die Verluste, selbst bei vermeintlichen Wettprofis und Kennern der Rennszene.

Manchmal geht es auch stur vor dem Start, tb
Pferd am Start in Köln auf der Pferderennbahn

Wilde Tiger auf sanften Ponys

Auf der Pferderennbahn in Weidenpesch bekommen auch Pänz richtig Spaß. Sie dürfen sich als Jockeys versuchen: auf dem Rücken zahmer Ponys. Kostenlos, versteht sich. Selbstverständlich gibt's auch einen Spielplatz und sogar eine Hüpfburg. Und wer Mamas und Papas Wettpferd richtig anfeuern will, lässt sich eine wilde Kriegsbemalung beim Kinderschminken (gratis) verpassen. Vielleicht als wilder Tiger?

Klar: Wenn das Rennen beginnt, fiebern auch die Minis mit. Die Schultern eines Erwachsenen sind da besonders gefragt. So sitzen die kleinen Ultra-Lichtgewicht-Jockeys sicher und verpassen nichts. Und wenn sie alt genug sind, freuen sie sich ganz sicher über die Weitsicht aus einem Kinder-Feldstecher .... (sb)

Pferderennbahn: Wettarten

Sieg (ab 1€): Das ausgewählte Pferd läuft als erstes durchs Ziel.

Platz (ab 1€): Das ausgewählte Pferd ist unter den ersten drei (zwei bei sieben oder weniger Pferden am Start).

Zweier-Wette (ab 1€): Ihre Pferde sind unter den ersten zwei und die Reihenfolge muss stimmen.

Dreier-Wette (ab 0,50€): Ihre Pferde sind unter den ersten drei und die Reihenfolge muss stimmen.

Vierer-Wette (ab 0,50€): Ihre Pferde sind unter den ersten vier und die Reihenfolge muss stimmen.

Platz-Zwilling-Wette (ab 1€) Ihre Pferde sind unter den ersten drei. Die Reihenfolge ist egal.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
36 Bewertungen
80 %
1
5
4
 

Nach oben

Zählmarke

Termine 2014

Eine Übersicht finden finden Sie hier

Eintrittspreise Galopprennbahn

Tageskarte Stehplatz 10€,
erm. 7,50€. Familienkarte 18€
Tageskarte Haupttribüne 12€, erm. 10€, Loge pro Person 15€

Jahreskarte Stehplatz 75€,
erm. 55€. Familienkarte 120€
Jahreskarte Haupttribüne 90€, erm. 60€, Loge pro Person 128€

Besitzer einer Stehplatzkarte können sich auf die zweite (überdachte) Tribüne setzen: ohne Aufpreis.

Rennbahn Weidenpesch: Anreise

KVB Linien 12 oder 15 bis Haltestelle "Scheibenstraße2

Rennbahnstraße 152
50737 Köln
Tel.: 0221 9745050
kontakt(via)koeln-galopp.de
www.koeln-galopp.de

Hippodrom

Scheibenstr. 40
50737 Köln
Tel.: 0221 743344

www.hippodrom-koeln.de


E-Mail: info(via)hippodrom-koeln.de

Mi. & So. ab 18 Uhr,
So. und Feiertage zusätzlich 11.30 bis 15 Uhr
Nov. & Dez. täglich geöffnet

Gasthaus Rennbahn

Scheibenstr. 40
50737 Köln
Tel.: 0221 7408300

www-gasthaus-rennbahn.de


E-Mail: info(via)gasthaus-rennbahn.de

tgl. ab 12 - 17 Uhr,
So. ab 9 - 17 Uhr
Jan. bis März: Mo. Ruhetag

Zusätzliche Infos

German Racing
www.german-racing.com

Ausführliche Wettbestimmungen als PDF
www.trago.de/pdf

 

Fachbegriffe und mehr
www.pferdewetten.org

 

Was sind Gruppen? Was sind Listenrennen?
www.pferdewetten.org

©  2017 Redaktion Köln  

Werbung Buch Spanien, der Stier und ich