Nervt nicht, gibts nicht, sb
Feuermelder, Handy, Wecker

Nerviges Piepen in der Wohnung: Ursachen

Ein hoher Pfeifton, ein elektronisches Fiepen, aber woher kommt das fiese Geräusch? Und warum raubt dieser nervige Ton mir den wohlverdienten Schlaf? Weit und breit steht doch kein einziger Strom- oder Sendemast.

Glauben Sie uns, die Kölner Heinzelmännchen sind das ganz sicher nicht schuld. Die Jungs sind schon längst über alle Berge. Meistens haben die nervenaufreibenden Töne ganz einfache und sehr reale Ursachen.

Hier unsere Top-Elf-Gründe für den Lärm:

Rauchmelder

Ist die Batterie leer, piept er ohrenbetäubend. Das Geräusch lässt sich schwer lokalisieren, denn das kleine Gerät hängt an der Decke und die Akustik im Raum kann täuschen.

Lösung:

Batterie auswechseln oder zumindest vorübergehend entfernen.

Smartphon oder Handy

Ist der Akku fast leer, piepen die meisten Geräte lautstark.

Lösung:

Ans Ladegerät anschließen oder Mobiltelefon abschalten.

Manchmal verursachen die Geräte selber auch Geräusche: beispielsweise bei Radio, Funkmikrofonen u.s.w.

Lösung

Abschalten.

Ladegerät

Ob Handy, Smartphone, Digitalkamera: Das Ladegerät/ Ladekabel piept manchmal echt nervig.

Lösung:

Neues Ladegerät/ Netzteil kaufen oder das Gerät in einem Raum aufladen, wo das Geräusch nicht stört.

Wecker oder Wanduhr mit Batteriebetrieb

Kurz bevor die Batterie leer ist, piepen viele Wecker. Dabei werden die Abstände zwischen den Tönen meist immer kürzer.

Lösung:

Neue Batterie rein oder zumindest die alte Batterie raus. Aber Vorsicht: Ersatzwecker stellen, wenn Sie früh raus müssen.

Reisewecker mit Batteriebetrieb

Wie die meisten batteriebetriebenen Wecker, piepst auch der Reisewecker. Meist versteckt er sich aber gut in alten Reisetaschen oder Schubladen und ist daher schwer zu orten.

Lösung:

Schränke durchsuchen, das Teil finden und die Batterien tauschen oder entfernen.

Heizung

Ist Luft in den Heizkörpern, geben sie manchmal Geräusche von sich. Von Gluckern bis Pfeifen ist alles dabei.

Lösung:

Selber entlüften oder den Fachmann holen.

Steckdose

Ist die Steckdose erstmal als Störenfrieden identifiziert hilft nur noch eins ...

Lösung:

... Elektriker rufen. Möglicherweise besteht sogar Brandgefahr!

Abzug von Heizung oder Kamin

Erzeugen manchmal einen sogenannten Kammerton.

Lösung:

Schornsteinfeger oder Kaminexperten holen.

Nachbar saugt Staub

Klingt doof, ist es auch. Aber saugt einer der Nachbarn Staub, ist oft nur ein fieses hohes Geräusch in der eigenen Wohnung zu hören.

Lösung:

Ohren zu und durch. Und wenn es zu oft erklingt, einfach mal mit den Nachbarn sprechen. Hilft meist.

Defektes Kinderspielzeug

Kinderherd, kleiner Staubsauger, Scannerkasse für Kids: Jedes elektrische oder batteriebetriebene Spielzeug kann der Auslöser für nervige Geräusche sein.

Lösung:

Alle elektronische Spielzeuge für´s Erste verbannen und den Störenfried lokalisieren.

Bürogeräte

Fax, Drucker oder Kopierer pfeifen auch gerne hochfrequent vor sich hin.

Lösung:

Abschalten oder neues Gerät anschaffen.(sb)

Autorin:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Konnten wir Ihnen helfen? Wenn ja, schreiben Sie uns doch mal, wie es bei Ihnen war. Wenn nicht: Erzählen Sie uns Ihr Problem, und wir versuchen zu helfen.

Herzlichst, Ihre Redaktion Köln.

Kommentare und Nachrichten

Anzeige: 1 - 5 von 13.
 

Tanja

Sonntag, 01-07-18 08:32

Bei mir war es das Antennenkabel vom Fernsehr,... endlich entdeckt ...

 

Ceng aus Zürich

Dienstag, 03-04-18 02:23

Vielen herzlichen Dank. Seit 24 h höre ich dieses pipen. Dachte es sei eine Grille o.ä. War jedoch der Rauchmelder. Danke nochmals

 

wilfried aus köln

Mittwoch, 28-02-18 05:08

Nun - nach 2 Hinweisen im Flur an die Nachbarn - wird es zur absichtlichen Böswilligkeit und zur Körper-Verletzung mittels Schlaf-Entzug.
Gegen meine Gesundheit und gegen meine Person, auch unbekannter-weise.

 

wilfried aus köln

Dienstag, 27-02-18 06:00

Seit Mitte Januar Fiep-Geräusch aus Nachbars-Wohnung, aus mehreren möglichen Wohnungen.
7 Tage die Woche.
Tagsüber ca. alle 2 bis 3 Stunden, morgens um 3 und 4 und 4 Uhr 15.
Dann wieder kurz nach 5, ab 6 schlafe ich dann meist wieder.
Aber dann gegen 7 Uhr 45.
Dann 7 Uhr 20 bis 7 Uhr 50 durchgehend.
Das Töne-Paket, ungefähr:
3 mal kurz,
2 mal kurz, einmal lang,
1 lang richtig lang;
ca. innerhalb 5 Minuten dann jeweils, mehrmals.

Das geht 24 Stunden.

Den Nachbarn im Haus - nun schon 2 mal - geschrieben. Hat einmal 2 Tage geholfen, und jetzt 6 Tage.

Heute morgen gegen 4 Uhr holt mich das Fiepen wieder aus dem Bett.

Was könnte das für ein Gerät sein ?
Ich muß wohl auch so eins aufstellen und auf volle Lautstärke stellen, natürlich nicht in gleichem Rhythmus und nicht zur gleichen Zeit.

Der Ton ist nicht schrill wie von Rauch-Melder. und auch nicht laut. Aber die Art des Tons ist durch-dringend.

Ich danke im voraus für Hilfe.

 

Eva aus Hanau

Freitag, 19-01-18 07:18

Danke! Bei mir war es echt das Ladekabel!!

 
 

Ins Gästebuch eintragen
Zählmarke

DVD Tipp

Die Sammel-DVD zweier kultiger TV-Bastler, von denen der eine, Tim Taylor, meistens knapp danebenhämmert.