Kürbissuppe Colonia, sb
Kürbissuppe Colonia, sb

Kürbissuppe Colonia

Hmmm, ist das lecker. Kürbissuppe leuchtet knallig und schmeckt einfach himmlisch. Finden zumindest unsere Testesser und verlangen Nachschlag. Die Zubereitung ist ganz einfach. Wir verwenden für unsere Rezept Hokaido-Kürbis. Der ist wunderbar aromatisch und kann sogar mit Schale in den Topf.

Den besonderen Pfiff bringen ein paar Tröpfchen Kürbiskernöl. Und wer es knusprig mag, streut einfach zusätzlich geröstete Kürbiskerne auf die Suppe.

Zutaten

1 kleinen Hokaido-Kürbis
200 g Möhren
1 kleine Zwiebel
ca. 3/4 L Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Muskat
Butterschmalz
Worcestersauße nach Belieben
Kürbiskern-Öl zum Beträufeln

Zubereitung

Kürbis entkernen und würfeln. Die Schale brauchen Sie nicht zu entfernen, denn sie ist essbar. Möhren in Scheiben schneiden und die Zwiebel fein würfeln. Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin blass anschwitzen. Kürbis, Möhren und die Gemüsebrühe dazugeben und 10 bis 15 Minuten weichkochen lassen. Sahne angießen und mit dem Pürierstab fein durchmixen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, gibt einen Tropfen Worcestersoße hinzu. Die verleiht der Suppe eine zart fruchtige Note. In tiefen Tellern anrichten und auf jede Portion ein paar Tropfen nussiges Kürbiskern-Öl geben.

Dazu passt ein Glas halbtrockener Riesling und natürlich frisches Weißbrot.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
5 Bewertungen
88 %
1
5
4.4
 

Nach oben

Zählmarke