Lachs schmeckt toll mit aromatischer Kräutersoße, sb
Gedünsteter Lachs mit Kräutersoße und Kartoffeln

Gedünsteter Lachs mit Kräutersoße, Rezept

Freitags und natürlich Aschermittwoch isst der Rheinländer traditionell Fisch, vor allem Seelachs, Fischstäbchen und Matjes. Viele Fischhändler und sogar einige Supermärkte bieten aber auch Lachssteak, ganzen Zander und sogar Seeteufel an Für unser Rezept wählen wir Lachs. Allerdings mit Haut und Gräten. Die sorgen für einen kräftigen Geschmack.

Den Fischfond haben wir selber aus Fischabfällen, Zwiebeln und Gewürzen gekocht. Alternativ geht jedoch auch Fond aus dem Glas. Die Soße haben wir bei Oma abgeschaut. Petersilie und Dill geben ihr eine herrlich frische Note. Dazu kommt ein ganz leichter Ingwer-Geschmack. 

Zutaten für 2 Personen

2 Lachssteaks à 250-300g mit Gräten und Haut
etwas Zitronensaft
Salz

600 ml Fischfond
125 ml trockener Weißwein
2 mittelgroße Zwiebeln
1 haselnussgroßes Stück frischer Ingwer
1 Lorbeerblatt
4 Pimentkörner
Salz


2 EL Butter
2-3 EL Mehl
100 ml Sahne
Abgeseihter Fischfond
1 Msp. Muskat-Abrieb
1 kleines Bund glatte Petersilie
1 kleines Bund Dill

Tipp: Fisch-Varianten

Alternativ schmecken auch Dorsch und Zander. Beim Kochen sorgen Haut und Gräten für extra Geschmack. Das Gericht schmeckt aber auch prima mit Fischfilets. . 

Fisch vorbereiten: säubern, säuren, salzen

Lachs unter fließendem Wasser gründlich abspülen. Mit Küchenpapier trocken tupfen. Etwas Zitronensaft auf das Fleisch geben. Anschließend salzen

Zubereitung

Zwiebeln würfeln. Zusammen mit Fischfond, Weißwein, Ingwer und Gewürzen aufkochen und zehn Minuten bei geringer Hitze durchköcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und zurück in den Topf geben. Wieder aufkochen. Fisch vorsichtig dazugeben und sanft bei geringer Hitze gar ziehen lassen. Der Fond darf nicht mehr kochen! Lachs herausnehmen und warmstellen.

Petersilie und Dill feinhacken. Butter und Mehl in einem Topf anschwitzen, aber keine Farbe annehmen lassen. Sahne und durchgeseihten Fischfond angießen. Die Soße hat die richtige Konsistenz, wenn sie leicht vom Löffel fließt. Mit Muskat und eventuell etwas Salz würzen. Kräuter zugeben. Mit dem Stabmixer nach Belieben aufschäumen.

Lachs anrichten und die Soße darüber geben. Dazu schmecken Salz- oder Petersilienkartoffeln und ein Glas trockener Weißwein oder ein Kölsch.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

Zählmarke

Heringsschlot ist der kölsche Klassicker. Rote Bete, Nüsse und natürlich Matjes geben ihm Farbe, Crunch und Geschmack : zum Rezept

Heringssalat, sb
Heringssalat