Spaghetti mit Pilzen, sb
Pasta mit Pfifferlingen auf einem weißen Teller


Pasta mit frischen Pfifferlingen

Köln ist Multikulti – seit Agrippinas Zeiten. Kein Wunder, dass Pasta und Co. in der Rheinmetropole genauso angesagt sind wie Hämmchen und Halve Hahn.

Für unser Rezept haben wir heimische Pfifferlinge, italienische Spaghetti und den in Köln so heiß geliebten Speck kombiniert. Herausgekommen ist ein leichtes Sommergericht, das Kölnern, Imis und sogar Düsseldorfern schmeckt.

Zutaten

400g Pfifferlinge
100g magerer Bauchspeck
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Weißwein zum Ablöschen
Salz und Pfeffer
½ Bund glatte Petersilie
1 guter Stich Butter

250 g Pasta, z.B. Spaghetti
Salzwasser zum Kochen

Tipp

Pfifferlinge nicht waschen, sondern mit einer Pilzbürste (eine neue Zahnbürste geht auch) gründlich vom Schmutz befreien.

Zubereitung

Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.

Pfifferlinge gründlich putzen. Speck würfeln und in einer großen Pfanne bei geringer Hitze auslassen. Zwiebeln und Pfefferlinge hinzugeben und andünsten. Mit Weißwein und etwas Pastawasser ablöschen. Bissfest garen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Stich Butter verfeinern. Petersilie grob hacken. Zusammen mit den Pilzen unter die Pasta mischen und servieren.

Wer mag, reibt etwas Parmesankäse über die Pasta. Dazu schmecken ein trockener Weißwein oder natürlich ein Kölsch vom Fass.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

Zählmarke

Köln Reporter Gesamturteil

Am besten schmeckt es selbstgemacht. Es gibt aber auch gute Italiener in Köln. Übrigens genau die ohne Pizza im Angebot.

Rating: 5

Auch so ein echter, leckerer kölscher Klassiker, angereichert mit Röggelchen, Zwiebeln und Äpfeln als Rezept

Griebenschmalz, sb
Griebenschmalz

Lecker zum Kölsch, einer unserer Favoriten, der Heringsschlot: zum Rezept

Heringssalat, sb
Heringssalat