Kirche mal anders: Traumnahe Porträts in Blautönen von Zrinka Budimlija treffen auf zwielichtige Dämonen von Michael Hutter; Bilder: Zrinke Budimlija, Michael Hutter
Kirche mal anders: Traumnahe Porträts in Blautönen von Zrinka Budimlija treffen auf zwielichtige Dämonen von Michael Hutter

KontraPunkt: In der Kirche ist der Teufel los

Am 12.November (Sonntag) eröffnet die Ausstellung KontraPunkt in der säkularisierten Kirche Heilige Drei Könige in Rondorf. Leichte, traumnahe Porträts in Blautönen von Zrinka Budimlija treffen auf zwielichtige Dämonen in schweren, erdigen Ölfarben von Michael Hutter.

Die Vernissage findet von 12 bis 16 Uhr statt. Insgesamt können Besucher rund 20 Werke der Künstler betrachten. Musikalische geleitet die Violinistin Sibine Akiko Arend durch den Nachmittag. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist noch bis zum 26. November geöffnet – nach Terminabsprache mit dem Architekturbüro Link.

Kirchenatelier Link in Köln Rondorf

In der säkularisierte Kirche Hl. Drei Könige leben und arbeiten die Architekten Link seit den 90er Jahren. Immer noch flößt das ehemalige Kirchenschiff Ehrfurcht ein – durch Raumhöhe, Akustik und religiöse Vergangenheit. Regelmäßig finden hier Konzerte oder Kunst-Ausstellungen statt. Und das kostenlos – sowohl für Künstler als auch Publikum.

In diesem November bietet das Kirchenatelier die Kulisse für die Werke von Hutter und Budimlija. Ihre Bilder erscheinen konträr und unvereinbar. Doch gerade die vermeintlichen Widersprüche machen die Ausstellung zum Erlebnis. Die Anziehungskraft liegt in ihrer Eigenständigkeit und gleichzeitigen Harmonie. Ein Kontrapunkt – wie in der Musik.

Eigenständig, harmonisch, stark

„Vordergründig sind wir sehr unterschiedlich, keine Frage. Aber letztendlich geht es in unseren Werken um die menschlichen Erfahrungen des Lebens und Sterbens, der Vergänglichkeit und der Flüchtigkeit unserer Zeit auf der Erde“, sagt Zrinka Budimlija. Beide Künstler malen gegenständlich. Das verbindet sie. Doch besonders die Kontraste zwischen Ihren Bildern sind ein Publikumsmagnet.

„Ich habe immer davon geträumt, meine Werke in einer Kirche präsentieren zu können. Weil ich glaube, dass die sakrale Stimmung die Aussage meiner Bilder unterstützt. Aber ich habe nicht wirklich daran geglaubt. Meine Haltung zur Religion ist sehr ambivalent und meine Auseinandersetzung mit dem Thema kann als provokant erlebt werden“, so Michael Hutter.

Zur Vernissage und anschließenden Ausstellung sind Interessierte herzlich eingeladen. Alle Bilder stehen auch zum Verkauf – allerdings erst nach der Veranstaltung. (sb)

Künster und Organisatoren: Michael Kläsgen-Radez, Meggi Arnoldy, Zrinka Budimlija, Michael Hutter, Foto: Katrin Nalop
Michael Kläsgen-Radez, Meggi Arnoldy, Zrinka Budimlija, Michael Hutter, Foto: Katrin Nalop

Über die Künstler

Zrinka Budimlija ist Malerin, Autorin und Regisseurin. Sie ist 1977 in Zagreb geboren, wo sie an der Akademie der bildenden Künste studiert. Danach zieht sie nach Deutschland und studiert zunächst an der Fachhochschule für Gestaltung in Würzburg und danach an der Kunsthochschule für Medien Köln. In ihren Werken beschäftigt sie sich mit dem Vergangenen, der Erinnerung, den Momenten, die unwiederbringlich sind. Das Blau als Thema ihrer Malerei erzeugt Melancholie und verleiht ihren Werken traumähnliche Qualität. (www.bildmeisterin.de)

Michael Hutter geboren am 26. Dezember 1963, ist Maler, Graphiker und Schriftsteller. Von 1983 bis 1986 studierte er freie Malerei in der Klasse von Prof. Karl Marx an der Fachhochschule Köln. Seitdem rege Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland und als Kunstkrake unter www.kunstkrake.de. In seinen abgründigen, detailverliebten Arbeiten setzt er sich schwerpunktmäßig mit Erotik und Religion und dem kosmischen Grauen auseinander.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Nach oben

KontraPunkt: Infos

Kirchenatelier Link
Rondorfer Hauptstr. 45
50997 Köln (Rondorf)

Vernissage
Sonntag, 12.11.2017, 12-16 Uhr
Eintritt frei

Ausstellung
12. - 26.11 2017
Eintritt frei

Zugang zur Ausstellung nach Vereinbarung. Kontakt über Architekturbüro Link. Tel.: 02233-2781

Veranstalter

KIK- Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung (Träger KUMBIG e.V.)

Organisatoren

Meggi Arnoldy, Michael Kläsgen-Radez, Zrinka Budimlija, Michael Hutter

©  2017 Redaktion Köln