Dr. Joachim Wüst als Präsident mit Großen Kölnern im Brauhaus Sion, tb
Dr. Joachim Wüst als Präsident mit Großen Kölnern im Brauhaus Sion, tb

11.09.2014

Große Kölner kunterbunt vernetzt

Ich bin Große Kölner. Und Du? Mit diesem Motto startet der traditionelle Karnevalsverein Große Kölner eine neue Mitgliederkampagne über soziale Netzwerke.

Das waren noch Zeiten, als die Dellbrücker Karnevalsgesellschaft UHU 2003 zum Spaß eines ihrer Mariechen versteigerte. Per Inserat. In Wahrheit konnte sich UHU kaum retten vor lauter Mitgliedern und behielt et Marie natürlich für sich. Heute ist das in ganz Köln anders. Viele auch große Gesellschaften überaltern. Die Brücker Lumpen machen 2015 ganz dicht. Und auch bei den Großen Kölnern besteht Handlungsbedarf. Mit nur noch 577 Mitgiedern ist die Zahl rund zwei Drittel kleiner als im Gründungsjahr 1882.

Der Präsident im Videoclip

Im Brauhaus Sion hat die Gesellschaft deshalb heute ihre neue Kampagne vorgestellt und erklärt in der Pressemitteilung: "Die Nutzung sozialer Netzwerke unterstreicht die innovative Ausrichtung der Großen Kölner". Sieben Mitglieder sind bald auf Videoclips mit Botschaften zu sehen, darunter auch Präsident Dr. Joachim Wüst. Die etwas in die Jahre gekommene Webseite soll aufgefrischt und spätestens am 11.11.2014 online sein. Und für die Pänz? Die kleinen Großen Kölner sind als Mitglieder sogar gratis dabei in der selbstdefinierten Familiengesellschaft. Was ihnen geboten wird? Dazu Wüst: "Am Karnelssonntag gibt es bei uns mittags die Familiensitzung. Da dürfen die Pänz sogar hoch auf die Bühne zu den Höhnern."

Die Zukunft ist jetzt

Facebook, Twitter und Videoclips sind ein guter Anfang, um das Mitgliedsalter der Großen Kölner zu verjüngen. Die Gesellschaft wird aber sicher noch besser in der Zukunft dastehen, wenn die Pänz mehr Anreize bekommen, die vor allem die Kinder und Jugendtanzgruppen in der Domstadt schon lange bieten. (tb)

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0