Eckkneipe in Köln, wobei "Bei Uschi´s Eck" lebenserfahrenere Gäste hat. Foto Tobias Büscher
Eckkneipe in Köln

Bei Uschi´s Eck, Buch über Kölns alte Kneipen

Sie schließen tatsächlich. Viele alteingesessene Stammkneipen in Köln haben nach dem Rauchverbot und der Geldknappheit der Kunden dichtgemacht. Der Bildband aus dem Verlag emons wirkt daher fast wie ein nostalgischer Nachruf.

von Tobias Büscher

Zum Beispiel die Seiten 50/51. Links zwei Männer beim Würfelspiel, dahinter milchiges Fensterglas. Rechtes Bild: die dazugehörigen sechs Würfel und die runzelige Haut der Hände. Bildunterschrift: "Micha, so schnell wie Du verlierst, kann ich gar nicht trinken."

Ein Jahr Recherche in Kölns Trinkstätten

Ein Jahr lang sind Fotograf Patrick Essex und Autor Manuel Preuten durch die kultigen alten Kaschämmen gezogen. Essex hat alternde Dandys, Wirtinnen in der Kneipenküche, lebenserfahrene Zocker am Thresen fotografiert. Preuten hat die Menschen befragt, lässt sie zu Wort kommen, beschreibt die Szene. Kostprobe auf Seite 11: "Schon habe ich die Straße überquert, reiße die Kneipentür auf und trete ein in den Duft aus Bierdunst, Bratfett, Atem, Rauch und Pisse."

Fazit: Der Fotoband Bei Uschi´s Eck lebt von sagenhaft guten Bildern in Schwarzweiß, treffsicheren Texten und ist außerdem sehr gut gestaltet. Auch wenn wir sonst schon mal sehr kritisch sein können: Dieses Buch ist einfach nur geil.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
95 %
1
5
4.75
 

Nach oben

©  2017 Redaktion Köln